Integrationsagenda Schweiz:früher einsetzen und intensivieren

01.11.2018


Die Integrationsagenda ist ein gemeinsames Programm des Bundes und der Kantone für Flüchtlinge und vorläufig Aufgenommene.

Viele Flüchtlinge und vorläufig Aufgenommene in der Schweiz üben lange keinen Beruf aus, haben ungenügende Sprachkenntnisse einer Landessprache und sind von der Sozialhilfe abhängig. Hier setzt die Integrationsagenda an:
Mit den beschleunigten Asylverfahren, die im Frühjahr 2019 schweizweit eingeführt werden, wissen Schutzsuchende rasch, ob sie in der Schweiz bleiben dürfen. Das Ziel ist es, Flüchtlinge und vorläufig aufgenommene Personen rascher und nachhaltiger in den Arbeitsmarkt und in die Gesellschaft zu integrieren. Das reduziert die Sozialhilfekosten und stärkt den gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Detaillierte Informationen dazu finden Sie hier Link

Suchen